Meditationsbank kaufen

Meditationsbank / Meditationsbänke online kaufen

Meditation ist für jung und alt. Gerade wenn wir mit dem meditieren beginnen und es uns an Beweglichkeit mangelt dürfen auch die kleinen Helferlein zu Einsatz kommen. Dazu gehören die Meditationsbank, Hocker, Meditationskissen oder eben die Meditationsmatte, die es dir ermöglichen sollen lange und bequem in Meditation zu bleiben. Für eine gute Meditation ist vor allem die Haltung wichtig, da jeder bei schlechter Haltung nicht lange sitzen kann. Es kommt zu Verspannungen oder Schmerzen im Rücken, dass macht langes meditieren unmöglich.

Wunder wirken News erhalten...

Erhalte nützliche Informationen rund um das Thema Meditation. Was für Methoden und Hilfsmittel gibt es um deinen Geist ruhiger werden zu lassen. Wie übe ich mich in Achtsamkeit. Trage dich ein, erhalte Rabatte, Tipps und Tricks die dein Leben einfacher machen.

Sorge gut für Dich!

Christian

Die Abmeldung jederzeit möglich. Etwa 2 E-Mails im Monat. Die Einwilligung umfasst die Hinweise zu Widerruf, Versanddienstleister und Statistik gemäß unserer Datenschutzerklärung.

Was sollte man bei der Meditationsbank beachten

Mir persönlich liegen die Bänke mit leicht angewinkelter Sitzfläche am Besten. Sie haben den Vorteil, dass sie eine aufrechte Haltung unterstützten. Dadurch werden Wirbelsäule und die Gelenke entlastet. Wenn Du lange meditieren möchtest, sollte deine Haltung so sein, dass sie deinen Körper ganz entspannt und du dich quasi in die Meditation hineinfallen lassen kannst

Die richtige Höhe finden!

Beachte vor dem Kauf einer Bank, die für Dich richtige Höhe. Die meisten Bänke haben eine Höhe von 14-25 Zentimeter. Achte dabei auf deine Körpergröße und deinen Körperbau, sodass du für dich die richtige Sitzhöhe bekommst. Eine gute Meditationsbank hat ihre Sitzfläche leicht angewinkelt um das Abrutschen zu verhindern. Ansonsten ist es vielleicht sinnvoller eine Bank selber zu bauen. Mit etwas handwerklicher Begabung ist es sehr leicht umzusetzen.

Polsterung: Ja oder Nein?

Meditationsbänke für deine tägliche Meditationspraxis gibt es mit einfacher Holzfläche und als gepolsterte Ausführung. Dabei haben gepolsterte Meditationsbänke einen großen Vorteil, sie verhindern das Abrutschen von der Bank. Unterlagen, die Du zwischen dir und die Bank legst, können sehr schnell wegrutschen Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Ich persönlich würde die gepolsterte Bank zum Meditieren vorziehen.

Klappbar oder feststehend?

Du bist viel unterwegs, auf Reisen oder an sich ein vielbeschäftigter Mensch, dann brauchst auch Du nicht auf eine Bank verzichten. Meditationbänke gibt es auch mit einklappbaren Bankbeinen. Wenn Du viel unterwegs bist, kannst du deine Lieblingsbank einfach im Koffer oder in der Reistasche verstauen. Jedoch haben klappbare Bänke einen kleinen Nachteil den feststehenden Bänken gegenüber, sie können etwas instabil sein.

Das Meditieren lernen

Meditation wirkt sich positiv auf Körper und Geist aus. Meditieren bietet Dir die wunderbare Möglichkeit mehr und mehr zu dir zu kommen. Deshalb nutze meine Anleitung zum Meditation lernen. Ein ausführlicher Anfänger Guide, der dich an die Hand nimmt, mit dem Meditieren zu beginnen findest Du im spirituellen Blog. Es ist wirklich nicht schwer. Jeder kann Meditation erlernen, auch Du! Probiere meine Anleitung einfach aus. Was hast Du zu verlieren?

Meditieren lernen für Anfänger
Tief und entspannt lange meditieren

Nutze Meditationsbänke für deine Events...

Die Bänke sind vielseitig einsetzbar. Zum Beispiel bei Coachings kannst Du sie gut nutzen (wenn Du gern in Bodennähe arbeitest), Nutze sie für Veranstaltungen wie Meditationsabende, deinem Healing Circle oder Channeling Sitzungen, um Meditations- oder Heilreisen zu machen. Stelle deinen Teilnehmern die passenden Meditationskissen, eine dicke Meditationsmatte oder eben Meditationsbänke zur Verfügung, so dass jeder vernünftig sitzen kann. Alle Hilfsmittel bekommst Du hier im spirituellen Store. Je bequemer die Menschen sitzen, desto länger bleiben sie, weil sie sich wohl fühlen. Dann hast Du gute Voraussetzungen für deine Meditationen oder innere Reisen geschaffen.

Eine Meditationsbank selber bauen statt kaufen

Mit ein bisschen handwerklichen Geschick ist fast jeder in der Lage sich selbst, eine einfache Bank zu bauen. Das Holz kann man sich im Baumarkt oder beim Holzhändler seines Vertrauens direkt zuschneiden lassen. Für all diejenigen, die kein Werkzeug besitzen, auch das kann man sich mittlerweile für einen kleinen Preis leihen. Es ist wirklich nicht schwer. Wenn Dir es schwerfällt Meditationsbänke zu bauen, weil es dir an Inspiration mangelt, kein Problem.

Auf Youtube oder Pinterest spannende Ideen und Anleitungen, wie man sich selbst eine Bank zum Meditieren bauen kann. Oder nutze jetzt meine kleine Anleitung...

Je nach Auflagefläche der Bank, die zwischen 15 und 20 cm zu empfehlen wäre, würde ich mir Holz mit den Maßen: 200 x 2000 x 28 mm besorgen. Nehme lieber mehr Holz mit, ohne Übung kann man sich schnell vermessen und du musst nicht nochmal fahren. Du brauchst noch zwei Scharniere und Schrauben die sich nach den Löchern der Scharniere richten, aber nicht länger als 20mm sein sollten. Dann lasse uns beginnen

1. Das Holz zuschneiden

Im Baumarkt kannst Du dir in der Regel alles fertig zu schneiden lassen. Ein andere Möglichkeit ist, wenn Freunde passendes Werkzeug haben bitte sie um Hilfe oder leihe dir Werkzeug. Für den Zuschnitt nutze keine Stichsäge oder Fuchsschwanz oder ähnliches. Du brauchst grade Schnittflächen, damit deine Meditationsbank auch nachher nicht wackelt. Nutze dafür entweder eine Kappsäge oder Handkreissäge. Die Sitzfläche sollte 40 – 50 cm betragen. Die Höhe der Seitenteile sollten sich nach der Körpergröße richten. Darum mache die Seitenteile erst höher und passe sie später an deine Höhe an. Zu kurz schneiden macht man nur einmal.

Meditieren für innere Balance

2. Das Holz bearbeiten

Mit einem Schleifgerät wie dem Exzenterschleifer ist es ratsam die Ecken etwas zu runden und die Sitzfläche und Seitenteile zu schleifen. Ich beginne je nach Beschaffenheit des Holzes mit 80iger Körnung, wechsel dann auf 120 und den Feinschliff mache ich mit einer Körnung von 240. Wenn Du dass Holz in der Farbe noch ändern willst, kannst Du es beizen oder ölen. Wenn Du einen Shabby Look möchtest, solltest Du das Holz vor dem Schleifen behandeln. Gib dem Öl und der Beize auch Einwirkzeit.

3. Baue deine Meditationsbank zusammen

Lass uns zusammen bauen. Messe dir aus wo die Scharniere sitzen sollen. Und befestige an der Unterseite der Sitzfläche. Danach sind die Seitenteile dran. Mache sie fest, aber denke dran, vielleicht musst Du die Höhe noch etwas verändern oder du musst den Sitzwinkel etwas verändern. Lasse dir Zeit damit die richtige Höhe und Position zu finden. Du hast genug Holz da um eine zweite Bank zu bauen oder andere Seitenteile.

© 2007 - 2021 Christian Haß | Made with LOVE!